WILLKOMMEN
LEHRGĂ„NGE
- BILDUNGSPRĂ„MIE -
ENDOSKOPIE (Sedierung)
GESUNDHEIT & PFLEGE
Pain Nurse
Ambulantes Operieren
Praxisanl. Aktualisierung
HYGIENE
PALLIATIV
STERILISATION
STRAHLENSCHUTZ
WUNDEXPERTE
TAGUNGEN
WIR ĂśBER UNS
KONTAKT
DATENSCHUTZHINWEIS
IMPRESSUM
Pain Nurse



Algesiologische Fachassistenz / Schmerzexperte

Der 2020 aktualisierte Expertenstandard „Schmerzmanagement in der Pflege“ fordert Schmerzexperten. Bei komplexen Versorgungssituationen, Schulungen und Beratungen bedarf es – laut dem „Deutschen Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege“ (DNQP)
und der „Deutschen Schmerzgesellschaft e.V.“ (DGSS) – einer geschulten „Algesiologischen Fachassistenz“.

Die Schmerztherapie ist in den letzten 20 Jahren stärker in den Fokus der medizinischen und pflegerischen Behandlung gerückt. Menschen, die Schmerzen haben, erwarten eine wirksame und auf ihre individuelle Situation zugeschnittene Behandlung.

Ziel des Lehrgangs ist es, die vorhandenen pflegerischen Kompetenzen zu erweitern, sowie die Qualität in der Versorgung aller akuten und chronischen Schmerzpatienten sicher zu stellen. Die Teilnehmenden erlernen, Schmerzpatienten und Angehörige zu informieren, zu schulen und zu beraten.

Der einwöchige Lehrgang beinhaltet 42 Unterrichtsstunden und setzt sich aus einem Grund- und einem Aufbauteil zusammen (gemäß „Schmerztherapeutischen Curriculums für die integrierte Aus-, Weiter- und Fortbildung in der Pflege“). 

Nach der Teilnahme und erfolgreicher Lernerfolgskontrolle erhalten die Teilnehmenden das Zertifikat „Algesiologische Fachassistenz / Schmerzexperte“ (gemäß der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V.).
Zielgruppe
Der Lehrgang richtet sich an Mitarbeiter aus Krankenhäusern, Arztpraxen, ambulanten Pflegediensten, Hospiz- und Pflegeeinrichtungen.
Zugangsvoraussetzung
- Abgeschlossene Berufsausbildung: Krankenpflege, Altenpflege, medizinische Fachangestellte (MFA), anästhesietechnische Assistenten (ATA)
- 1 Jahr Tätigkeit in einer Klinik oder Praxis
 
Lehrgangstermine 2021
Download: Flyer mit Anmeldeunterlagen 2021

GS 1/2021: 08.11. - 12.11.2021

Mittwoch von 09.00 Uhr bis 18.00 Uhr
ansonsten von 09.00 Uhr bis 16.15 Uhr  

TeilnahmegebĂĽhr
Die Teilnahmegebühr beträgt 850,00 € (vergünstigt für Mitglieder der Deutschen Schmerzgesellschaft 780,00 €). Sie beinhaltet jeweils die Lehrgangsunterlagen, die Verpflegung, die Prüfungsgebühren und das Zertifikat.
RĂĽcktritt
Die Bearbeitungsgebühr beträgt 30,00 € ggf. zuzüglich der gesetzl. MwSt. Erfolgt die Abmeldung zwischen der 8. und 4. Woche vor Veranstaltungsbeginn, werden zusätzlich 20 Prozent der Teilnahmegebühren berechnet. Bei späterer Abmeldung oder Nichterscheinen werden die vollen Gebühren fällig. Es besteht die Möglichkeit, kostenfrei einen Ersatzteilnehmer anzumelden.
Lehrgangsinhalte
BASISCURRICULUM
Block 1:   Grundlagen – Anatomie, Physiologie und Pathophysiologie des Schmerze
Block 2:   Schmerzarten
Block 3:   Schmerzeinschätzung und - dokumentation bei chronischen Schmerzpatienten
Block 4:   Medikamentöse Schmerztherapie
Block 5:   Akutschmerztherapie
Block 6:   Invasive Schmerztherapie
Block 7:   Psychologische Aspekte des Schmerzes

AUFBAUCURRICULUM
Block 8:   Multimodales Therapiekonzept
Block 9:   Nichtmedikamentöse Therapieverfahren
Block 10: Akute und chronische nichttumorbedingte Schmerzsyndrome
Block 11: Schmerzmanagement beim alten und demenziell erkrankten Menschen
Block 12: Schmerzmanagement bei Kindern und Jugendlichen
Block 13: Tumorschmerz – Besonderheiten, Symptomkontrolle, Palliativmedizin
Block 14: Lernerfolgskontrolle und Evaluierung
Block 15: Organisationsformen -aufgaben
Kontakt / Lehrgangsort
BSG Braunschweiger Studieninstitut fĂĽr Gesundheitspflege GmbH
BoeselagerstraĂźe 14
38108 Braunschweig

Dr. Christian Reise
Telefon:


0531/12999-0
Fax


0531/12999-33
Email:


creise(at)bsg-kongresse.de
pfeil_rechts.gif Anreisebeschreibung